Unfall – Unfallregulierung – Kürzungswahn – Probleme mit der HUK, HUK24 oder HUK-COBURG  – Gutachterkosten

1. Du wurdest unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt?
Wenn man unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde, dann ist man so zu stellen wie ohne Unfall. Das bedeutet, dass der Unfallgegner und seine Haftpflichtversicherung dem Unfallgeschädigten alle unfallbedingten Kosten zu erstatten haben. Dazu zählen unter anderem folgende Kostenpositionen:

Reparaturkosten
Reparaturkosten netto – wenn man fiktiv abrechnen möchte
Wertminderung
Gutachterkosten
Anwaltskosten
Mietwagenkosten oder Nutzungsausfall
Reinigungskosten
Unfallpauschale
Abschleppkosten
Schmerzensgeld
Verdienstausfall

Diese Aufzählung ist nicht abschließend!

2. Der Unfallgegner ist bei der HUK, HUK24 oder HUK-Coburg versichert?
Dann sind Probleme wohl vorprogrammiert. Darüber hatten wir bereits ausführlich im August 2016 berichtet.

Der Artikel kann hier nachgelesen werden.

 

3. Die HUK-Coburg kürzt unberechtigt und unbeeindruckt die Gutachterkosten weiter.

Hier findest Du –lediglich auszugsweise7 Urteile gegen die HUK, HUK-COBURG oder HUK24. Diese Urteile hat die Kanzlei Schleyer für diverse Unfallgutachter erzielt.

Wie man den Urteilen entnehmen kann, kürzen die Haftpflichtvesicherungen HUK, HUK-COBURG und HUK24 systematisch. Sie sind wohl unbelehrbar.

(1) Urteil des Amtsgerichts Mitte vom 25.11.2015

In diesem Fall hatte die HUK24 einen Betrag von 93,30 unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor Gericht wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK24 halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK24 zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann man hier nachlesen.

(2) Urteil des Amtsgerichts Mitte vom 15.01.2016

In diesem Fall hatte die HUK24 einen Betrag von 239,59 € unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor Gericht wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK24 halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK24 zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann man hier nachlesen. 

(3) Urteil des Amtsgerichts Mitte vom 21.01.2016

In diesem Fall hatte die HUK-Coburg einen Betrag von 168,70 € unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor Gericht wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK-COBURG halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK-COBURG zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann hier nachgelesen werden.

(4) Urteil des Amtsgerichts Frankfurt/Oder vom 18.03.2015

In diesem Fall hatte die HUK-Coburg einen Betrag von 104,21 € unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor Gericht wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK-COBURG halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK-COBURG zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann hier nachgelesen werden.

(5) Urteil des Amtsgerichts Mitte vom 27.04.2016

In diesem Fall hatte die HUK-COBURG einen Betrag von 97,95 € unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor Gericht wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK-COBURG halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK-COBURG zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann man hier nachlesen.

(6) Urteil des Amtsgerichts Coburg vom 28.05.2016

In diesem Fall hatte die HUK24 einen Betrag von 409,13 unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor dem Amtsgericht Coburg wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK24 halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK24  zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann man hier nachlesen.

(7) Urteil des Amtsgerichts Mitte vom 18.07.2016

In diesem Fall hatte die HUK-COBURG einen Betrag von 177,61 € unberechtigt gekürzt. Eine Mahnung half nicht. Auch ein anwaltliches Aufforderungsschreiben blieb ohne Erfolg. Daraufhin erhob der Unfallgutachter eine Klage. Selbst vor Gericht wurden die absurdesten Argumente vorgetragen. Alle (noch so abwegigen) Argumente der HUK-COBURG halfen jedoch nicht. Der Gutachter gewann vor Gericht.

Das Amtsgerichts Mitte hat mit Urteil vom klargestellt, dass die Kürzung der Gutachterkosten durch die HUK-COBURG  zu UNRECHT erfolgt ist. Das Urteil kann man hier nachlesen.

 

4. Lassen Sie sich nicht über den Tisch ziehen!

Leider lassen viele Gutachter und/oder Unfallgeschädigte sich über den Tisch ziehen. Wenn man nun bedenkt, dass es allein in Berlin im Jahr 2015 insgesamt 137.713 registrierte Verkehrsunfälle gab, kann man sich ausrechnen, wie viele Kürzungen auf die Unfallgeschädigten und/oder die jeweiligen Gutachter zukommen. Wie man der obigen Liste entnehmen kann, sind die Gutachterkosten nur eine Schadensposition von vielen. Wir werden noch weitere Urteile für Sie veröffentlichen.

An dieser Stelle kann man nur an alle Autobesitzer, Fahrer, Eigentümer und Unfallgeschädigte appellieren:

Wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, sollten sie unbedingt einen Anwalt sowie einen Gutachter Ihrer Wahl beauftragen. Es gibt wahrscheinlich noch tausende solcher Urteile!

Dieser Text wurde durch die Kanzlei Schleyer erstellt.

1+