News

Abgasskandal – löschte das Umweltministerium Hinweise?

Der Abgasskandal wird immer abenteuerlicher!

Das Internetportal t-online.de veröffentlichte am vergangenen Wochenende folgenden Artikel:

„Umweltministerium löschte Hinweise auf Abgasbetrug

Das Bundesumweltministerium hat Hinweise auf die Manipulationsmasche bei Dieselfahrzeugen gelöscht. Das berichtet der „Spiegel“. Demnach waren die Mitarbeiter bereits 2008 über den Betrug informiert, sie strichen jedoch entsprechende Passagen aus einem Konzept für ein Überwachungssystem von Diesel-Pkw.

Darin wird unter anderem auch erläutert, wie die Motorsteuerung im Testzyklus die Abgasreinigung hochfährt – Experten sprechen dabei vielsagend vom sogenannten „cycle-beating“.

Abgasbetrug im Detail erklärt

„Moderne Fahrzeugelektronik“, heißt es in der gelöschten Passage, könne erkennen, ob sich ein Auto auf dem „Rollenprüfstand befinde. Die Software schalte dann „auf ein für die Abgas- und /oder Verbrauchsmessung optimiertes Motorenkennfeld“ um. Laut „Spiegel“ soll ein Beamter des Umweltministeriums handschriftlich an diesen Stellen das Wort „Tretminen“ notiert haben.

Die geplante Feldüberwachung von Fahrzeugen wäre die optimale Gelegenheit gewesen, den Abgasbetrug von VW aufzudecken.

Das Umweltministerium soll auf Nachfrage gesagt haben, die Streichungen seien nicht auf Druck der Autokonzerne erfolgt, berichtet das Nachrichtenmagazin. Es hätten lediglich inhaltliche Schwächen korrigiert werden sollen.“

Jetzt mischt die Politik anscheinend schon  kräftig beim Abgasskandal mit. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Sache rund um den Abgasskandal weiter entwickelt.

Ähnliche Beiträge

  • Radfahrer-ohne-Fahrradhelm – kein Mitverschulden

    Radfahrer-ohne-Fahrradhelm Radfahrerunfall im öffentlichen Straßenverkehr: Der Bundesgerichtshof hat  sich im Urteil vom 17. Juni 2014 zum Aktenzeichen VI ZR 281/13 mit dem Mitverschulden eines Radfahrers bei einer Kopfverletzungen infolge des Nichttragens eines...

  • Unfall mit Tieren

    Unfall mit Tieren – wie verhält man sich richtig, wer haftet?

    Unfall-mit-Tieren Es gibt etwa zweieinhalb Millionen Unfälle pro Jahr in Deutschland. Ungefähr ein Zehntel davon sind Unfälle mit Tieren. Auch wenn glücklicherweise nur selten Menschen dabei verletzt werden, haben Unfälle...

  • Laterne Laterne, Sonne, Mond und Sterne – Vorsicht- das kann teuer werden!

    Das Oberlandesgericht Koblenz, 6. Zivilsenat, hat mit Urteil vom 15.10.2015 festgestellt, dass man wegen der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten, auch für den Brandschaden durch Himmelslaternen haften kann. In dem folgenden Fall...

  • Reparaturbestätigung

    Reparaturbestätigung nach einem Unfall – wer trägt die Kosten? 1. Erklärung des Begriffs Eine Reparaturbestätigung ist eine schriftliche Erklärung eines Gutachters bzw. Sachverständigen, dass an einem Fahrzeug Reparaturarbeiten ausgeführt wurden. Dabei...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Facebook Like Box